Dienstag, 5. April 2016

Unser neues Zuhause

Wir haben es geschafft!

Wir sind letzte Woche eingezogen und haben vorgestern endlich die letzte Großbaustelle im Haus abgearbeitet. Wir mussten nämlich noch einen ganzen Raum mit Unterkonstruktion, Dämmung  und Dielen versehen -  leider ausgerechnet mein Atelier, in das ganz schön viele Dinge hineingehören, die natürlich überall im Haus rumstanden. Auf die Baustelle ziehen ist irgendwie nicht die allerbeste Idee. ;)

Aber es ist geschafft und seit die Staffelei nicht mehr am Esstisch steht, ist sogar schon so etwas wie wohnen möglich. :D

Ich muss natürlich noch die Farbrolle schwingen und auch die Wandfliesen müssen noch an die Küchenwand aber das sind Kleinigkeiten und die haben noch ein bisschen Zeit. Ich muss jetzt erstmal meinen geschundenen Körper schonen. Mir tut seit Monaten wirklich alles weh und ich fühle mich schon ganz bucklig.

Jetzt packen wir erstmal in Ruhe die Kisten aus und bringen alles an seinen Platz.
Unser Umzug war nämlich ziemlich chaotisch. Wir hatten wirklich faule Umzugshelfer, die für viel Geld sehr wenig gearbeitet haben. ;)

Treppen gehen war z.B. nicht im Preis mit drin und auch alle Möbel mitholen war ihnen irgendwie nicht möglich. Das war schon ziemlich krass und wir mussten selbst spät abends nochmal zur Wohnung um die restlichen Möbel zu holen, sodass wir kurz vor Mitternacht endlich fertig waren.

Aber letztendlich ist alles gut, denn unsere Möbel sind da und wir sind endlich in unserem Bernd. Es dauert zwar noch, bis alles fertig ist, aber ich fühle mich jetzt schon sehr wohl. Dieser Umzug wird mir aber bestimmt in denkwürdiger Erinnerung bleiben. ;)

Wir sind auch zum Glück endlich aus der Mietwohnung raus. Irgendwie passt der Chaosumzug auch zu den unangenehmen Vermietern. Die sind nämlich fest entschlossen, uns mit allen Mitteln um unsere Kaution zu bringen. Zusätzlich sollen wir auch noch eine riesige, ungerechtfertigte Nebenkostennachzahlung leisten. Das ist alles so unnötiger Quark, der nur Zeit kostet, aber ich lasse mir meine Freude am Haus nicht davon verderben.

Da wir in einer Wohnung neben den Vermietern gewohnt haben, habe ich mir das mit dem Ärger nämlich schon gedacht und wir sind zum Glück rechtzeitig in den Mieterbund eingetreten. Aber jetzt heißt es ja ohnehin: Vermieter adé! :D

Meinen Blog hier führe ich natürlich weiter, denn es gibt viel zu berichten über Deko und Garten. Ein bisschen Pause gönne ich mir aber noch, bevor es hier mit Fotos und allem drum und dran weitergeht. Sobald ich richtiges Internet habe, geht es wieder los.

Dann gibt es auch ein kleines Fazit zu der Bauphase. Vorab kann ich aber jetzt schon sagen, dass wir insgesamt sehr zufrieden sind und Bernd ein wirklich super Haus geworden ist. :)

Kommentare:

Sunnys Haus hat gesagt…

Liebe Laumee,

das ist ja klasse ! Wahnsinn, was Ihr alles geschafft habt in ziemlich kurzer Zeit ! Ich wünsche Euch erstmal, dass Ihr Euch gut einlebt und einrichtet in Eurem neuen Haus.

Der Umzug klingt ja wirklich verrückt. Da erlebt man aber auch Sachen. Genauso mit den Vermietern. Ich hoffe sehr, dass sich das zeitnah und ohne großen Ärger regeln lässt. Bei mir war das ähnlich, war aber eigentlich auch schon klar, denn meine Ex-Vermieter waren immer schon komisch. Prima war auch, dass bei dem Sturm Ende 2013 (kurz vor meinem Auszug) noch das Dach über mir wegflog und wirklich wochenlang keiner irgendwas tat. Ich hatte noch Glück, mein Nachbar weniger, der hatte Landunter in seiner Wohnung.

Aaaaber wenn das mit der Kaution und der NK-Abrechnung geregelt ist müsst Ihr Euch nie wieder mit Vermietern rumärgern :-). Ich genieße das sehr, dass ich jetzt machen kann was ich will und das bezahlen muss, was ich verbrauche.

Ich freue mich schon auf Bilder von Bernds Innenleben !

Liebe Grüße
Birgit
(immernoch mit Baustelle im Dachgeschoss)

Tim hat gesagt…

Hey! Wir wünschen euch alles Gute zum Einzug! Genießt euer neues Zuhause und das was Ihr alles geschafft habt.
LG Jane und Tim

holzhaus2015 hat gesagt…

Liebe Laumee,
herzlichen Glückwunsch zum Einzug ins neue Haus! Was für eine wilde Umzugsgeschichte - ich hoffe, dass sie in Zukunft weniger für Alpträume, denn für die Anekdotensammlung zum Thema Hausbau taugt!
Einen guten Start in den Frühling und in die eigene Hauszeit!
Liebe Grüße

Solvejg

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.