Sonntag, 29. November 2015

11.-14.Bautag: Räume und Fenster

Als wir heute zur Baustelle kamen, wurde tatsächlich gewerkelt. Unsere fleißigen Innenausbauer arbeiten sogar sonntags. Es sieht schon richtig nach was aus in unserem Bernd. Die Fenster sind eingebaut und die Innenwände stehen mittlerweile. Heute konnten wir zum ersten Mal die Räume richtig erkennen. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, zum ersten Mal im zukünftigen Schlafzimmer oder Wohnzimmer zu stehen.

Es wird toll. Ich freue mich. : D

Die Fenster sind wirklich schön. Besonders praktisch finde ich das Küchenfenster, dass sich nach außen öffnet. Was wir nicht wussten ist, dass die beiden großen Fenster im Esszimmer gar nicht zu öffnen sind. Es erinnert mich ein bisschen an die großen Fenster in alten Fabriken. Mir gefällt's  : ) Frische Luft kommt ja ohnehin durch die Lüftungsanlage und die vielen anderen Fenster ins Haus. Wer Wert darauf legt, das sich alle Fenster öffnen lassen, sollte das jedoch beachten.

Alle anderen Fenster haben skandinavische Griffe, die etwas anders funktionieren als gewohnt. Steht der Griff waagerecht, kippt das Fenster auf, dreht man den Griff nach oben, öffnet es sich ganz. Eigentlich ist das praktischer, da sich das Fenster so nicht aushebeln kann (Passiert mir hier in unserer Mietwohnung mit unseren schweren Holzfenstern öfter mal). Unten sind alle Griffe abschließbar, während es oben eine Kindersicherung gibt. Es wurde da wirklich an alles gedacht. Ich bin glücklich.

Die Fotos sind leider nicht so toll, da heute wirklich unterirdisches und ziemlich dunkles Wetter war.

Nächste Woche kommt voraussichtlich der Elektriker und hoffentlich auch der Installateur.
Am Donnerstag sind wir wahrscheinlich wieder auf der Baustelle und hoffentlich ist der Dauerregen dann endlich vorbei.

Blick aus dem Schlafzimmerfenster

Blick in die Küche

Esszimmer von außen



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Laumee,
es ist toll, die Fortschritte bei Euch live mitzuerleben. Wie schön und gleich viel "fertiger" das Haus mit den Fenstern aussieht! Wir gucken gerade immer nach dem Wetterbericht und hoffen auf Wind und Sonne.
Alles Gute weiterhin und liebe Grüße
Solvejg

Laumee hat gesagt…

Hallo Solvejg,

auf die tollen Fenster kannst Du Dich auch schon freuen. Die kommen bald! :-)

Ich drücke Euch die Daumen für gutes Bauwetter. Dem Haus macht der Regen jedoch nicht soviel aus. Bei uns stand das Wasser auch im Rohbau. Ich habe einfach alles rausgeschippt und es ist super getrocknet.

Bei schönem Wetter macht das Ganze jedoch viel mehr Spaß.

LG
Laumee

Anonym hat gesagt…

Das ist doch klasse, das eure Fenster jetzt drin sind. Das gibt dem Haus gleich wieder mehr charme. Ich drücke euch die Daumen, das alles so gut weiterläuft.
LG Dorit

Nummer Vier hat gesagt…

Hallo Laumee,

das geht ja wirklich richtig schnell voran bei euch. Eure Fenster sehen toll aus, mit echten Sprossen. Hab letztens welche gesehen, wo die Sprossen nur außen auf dem Rahmen aufgebracht sind mit Abstand zwischen Glas und Sprosse. Das ist natürlich einfacher zum Putzen, sieht aber irgendwie merkwürdig aus. Von welcher Marke sind denn eure?

Danke übrigens für deine Auflistung der Nebenkosten, da ist einiges dabei, was ich nicht auf dem Schirm gehabt hätte. 👍
Haben sich denn die Zusatzkosten für das Fundament geklärt? Oder ist das der letzte Posten auf deiner Liste, der ja ziemlich fett ist?

Ich hab das Gefühl, dass es beim Hausbau ähnlich wie in der Autowerkstatt ist: Wenn man nicht vom Fach ist, können die einem sonst was einreden.

Wir wünschen euch, dass es weiter so gut vorangeht und euer Puffer nicht weiter strapaziert wird. Habt Ihr schon einen Plan, wann Ihr einziehen wollt?

Schöne Grüße
Ki

PS: Hast du auch ne Mail Adresse?

Laumee hat gesagt…

Hallo Ki,

die Fenster kommen direkt aus Norwegen und die Firma heißt Nordan. Die Sprossen lassen sich abklappen, was beim Putzen natürlich superpraktisch ist. :)

Die Bodenarbeiten richten sich immer nach den jeweiligen Gegebenheiten. Das ist trotz Bodengutachten nicht so richtig vorhersehbar. Wenn Du auch bauen willst, plane unbedingt Extrabudget dafür ein.

Die Nebenkosten summieren sich nämlich insgesamt ganz schön. An manches haben wir im Vorfeld auch überhaupt nicht gedacht. Ich hoffe, die Kosten halten sich ab jetzt in Grenzen.

Wir planen unseren Einzug Anfang März. Ich möchte auf jeden Fall vor Ostern im Haus sein. : D

Meine E-Mail: laumee ät gmx.net

LG
Laumee

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.