Freitag, 15. Januar 2016

Es geht endlich weiter : )

Ab dem 26.01. wird wieder Leben auf der Baustelle sein, denn dann kommt Herr Nawrotzki und macht die Elektroinstallation fertig. Dann haben wir richtigen Strom im Haus - mit Steckdosen und Lichtschaltern und allem drum und dran. : D

Es war ja ziemlich ruhig in unserem Bernd in letzter Zeit, denn durch die fehlende Fußbodenerwärmung im Bad war unser Bau seit Mitte Dezember mehr oder weniger in der Winterpause. Seit die Erwärmung seit letztem Dienstag endlich da ist, hat das Wetter einfach nicht mitgespielt, denn bei Frost kann der Estrichleger nicht arbeiten. Wenn jetzt eine längere kalte Phase kommt, wird es ganz schön eng mit unserem Zeitplan.

Winter ist doof - zumindest, wenn man gerade ein Haus baut. : (

Wir werden erstmal nächste Woche die Erdarbeiten machen und alle Wände spachteln und grundieren. Danach können wir nur hoffen, dass das Wetter es endlich wieder gut mit uns meint.

Dann hoffe ich auch darauf, dass die Heizung schnellstmöglich eingebaut wird, denn ohne Heizung können wir keine Dielen verlegen und auch der Estrich im Bad sollte bestimmt besser aufgeheizt werden, bevor die Fliesen kommen.

Wenn alle Böden verlegt sind, kommt der Tischler und montiert Türen, Fensterverkleidungen und Leisten. Darauf freue ich mich schon. : )

Wann unser Grundstücksanschluss (Wasser und Abwasser) kommt, steht übrigens noch in den Sternen. Die Firma hat uns ganz schön versetzt.

Wir werden aber trotzdem auf unserem Grundstück alle Hausanschlüsse vorbereiten und schon die Kanalrohre verlegen. Das ist zwar nicht ideal, aber es bleibt uns leider keine Wahl.

Ich hoffe jetzt erstmal auf wärmere Temperaturen. : )

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Hallo Laumee,
das klingt ja nicht so toll. Wir drücken die Daumen das Ihr wieder mehr Glück mit dem Wetter habt. Kopf hoch :)

Gruß Micha

Laumee hat gesagt…

Hallo Micha,

danke für die aufmunternden Worte. Zumindest die Hausanschlüsse sind aber endlich kein Problem mehr.

Wir haben dem Wetter nämlich einfach getrotzt und in den letzten Tagen alle Gräben für die Hausanschlüsse und das Loch für den Gastank in den gefrorenen Boden reingehauen.

Es war im wahrsten Sinne des Wortes hammerhart ;), aber es ist vollbracht.

Die Firma für den Grundstücksanschluss war auch vor Ort und hat hat sich alles angeschaut. Innerhalb der nächsten zwei Wochen sollte auch das klappen.

Dieses Problem ist also endlich erledigt. :D

Viele Grüße

Laumee


Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.